Hilfe! Mein Baby hat eine Erkältung.

SCHNUPFEN, VERSTOPFTE NASE, HUSTEN UND NOCH MEHR…

Die erste Erkältung ist für Babys ein großes Ereignis, denn die Kleinen leiden besonders darunter. Aber nicht nur die Kleinen sondern auch wir Eltern leiden sehr. Sie verstehen nicht was mit ihnen passiert und sind die Atemwege verstopft, wird das Trinken auch zur Qual. Wir kamen vor einigen Tagen auch zum ersten Mal an diesen Punkt und ich möchte euch hier alles über unsere Hilfsmittel erzählen. 

Krankes Baby

Vorbeugen ist Wichtig!

Bedenkt immer, dass die Zwerge noch kein ausgereiftes Immunsystem wie wir haben. Eine kleiner Verkühlung bei uns, kann bei ihnen schon zu einer richtigen Erkältung führen. Deswegen so weit es möglich ist, nicht mit dem Baby/Kind im gleichen Zimmer schlafen, Kuscheln vermeiden und oft die Hände waschen. Leichter gesagt als getan, überhaupt wenn die Mama die kranke Nase ist. Im Winter solltet ihr eure Babys immer der Temperatur passend kleiden, damit sie weder frieren noch schwitzen. Ein Walkoverall aus Merinowolle ist ein guter Tipp, da er Temperaturausgleichend wirkt und das Baby nicht so schnell ins schwitzen kommt. Pro Tag solltet ihr mind. eine halbe Stunde im Freien verbringen, viel frische Luft durch Spaziergänge, auch in der kalten Jahreszeit, härten ab. Ich verwende noch zusätzlich täglich die Mama Aua! Immunsystem Tropfen.

Verstopfte Nase / Schnupfen bei Babys:

Wenn dein Baby eine verschnupfte Nase hat, bekommen es kaum Luft beim trinken. Aber gerade dann ist es wichtig, dass die Kleinen viel Flüssigkeit zu sich nehmen und viel frische Luft bekommen, um das Immunsystem optimal zu unterstützen. Gegen den Schnupfen kannst du es erstmal mit ein paar Tropfen Kochsalzlösung oder Muttermilch versuchen. Um den Nasenschleim zu entfernen hilft ein spezieller Nasensauger** mit einer weichen Spitze. Helfen kann außerdem ein Meersalz Nasenspray und Engelwurzbalsam** um die Atemwege zu befreien. Gib deinem Baby außerdem viel zu trinken, damit die Schleimhäute nicht austrocknen. Die Luft sollte immer relativ feucht sein, dazu stellst du am besten eine Schüssel mit Wasser oder den Wäscheständer mit feuchter Wäsche im Zimmer auf. Wir haben noch zusätzlich einen elektrischen Luftbefeuchter**.

Husten bei Babys:

Auch bei Husten ist es wichtig, dass Kinder viel trinken. Wenn dein Baby schon einige Monate alt ist, kannst du auch Fencheltee (Kindertee ohne Zucker) anbieten. Dieser lindert den Husten. Bei Babys kann es vorkommen, dass sie bei Hustenattacke manchmal spucken müssen, weil sie sich am Schleim verschlucken. Vorsichtig hochheben! Zwiebelsäckchen oder Zwiebelsocken befreien durch die in der Zwiebel enthaltenen ätherischen Öle die Atemwege. Das Baby beim schlafen etwas erhöht lagern, zB mit einem dünnen Kissen oder einem Buch unter der Matratze. Ein Luftbefeuchter** oder feuchte Tücher über der Heizung sorgen für ausreichende Luftfeuchtigkeit. Gut lüften nicht vergessen! Wir haben zusätzlich 3x pro Tag mit einem Dampf-Inhalator und Kochsalzlösung inhaliert. 
Vorsicht: Keinen Honig in den Tee geben. Dieser ist für Kinder unter einem Jahr nicht geeignet. Ein Balsam mit ätherischen Ölen zum Einreiben sind für Babys nur bedingt geeignet, nur nach Rücksprache mit Arzt oder Apotheker. 

Die wichtigsten Hausmittel und Produkte, die bei uns sehr gut geholfen haben, im Überblick (hab euch auch gleich einiges verlinkt, damit ihr nicht lange suchen müsst, der Rest ist aus der Apotheke):

Achtung! Ist die Erkältung nach einer guten Woche noch nicht deutlich besser, suche bitte einen Arzt auf. Bei Säuglingen unter drei Monaten solltest du nicht lange warten und gleich einen Arzt aufsuchen! Die Normaltemperatur von Babys liegt bei ca. 37 Grad Celsius, bis 38 Grad spricht man von erhöhter Temperatur. Ab 38 Grad handelt es sich um Fieber. Sollte dein Baby fiebern, suche auch einen Kinderarzt auf. 

FAQ

Was kann ich tun wenn mein Baby krank ist?

Es ist wichtig, dass die Kleinen viel Flüssigkeit zu sich nehmen und frische Luft bekommen, um das Immunsystem optimal zu unterstützen. Gegen den Schnupfen kannst du es erstmal mit ein paar Tropfen Kochsalzlösung oder Muttermilch versuchen. Um den Nasenschleim zu entfernen hilft ein spezieller Nasensauger mit einer weichen Spitze helfen.

Wie lange dauert eine Erkältung an?

Bei den meisten Babys dauert die Erkältung 4-7 Tage an. Husten kann etwas hartnäckiger sein und länger andauern. Ist die Erkältung nach einer guten Woche noch nicht deutlich besser, dann gehen Sie mit Ihrem Baby zum Arzt.

Hast du noch Fragen zu diesem Thema?

Hinterlasse uns ein Kommentar!

Folge uns auf Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

[]