Klinik, Geburtshaus oder Hausgeburt? Wo wird euer Baby zur Welt kommen?

 

Geburt im Krankenhaus

Der bekannteste Ort um euer Baby auf die Welt zu bringen ist bestimmt die Klinik. Speziell für Erstgebärende ein Ort, der mit Sicherheit verbunden wird. Hier stehen euch Ärzte zur Verfügung die bei Komplikationen auch eingreifen können. Auch für Diagnosen die vorab gestellt wurden, wie Querlage, geplanter Kaiserschnitt oder Mehrlingsschwangerschaften ist die Klinik unumgänglich. 

Vorteile

♡ ärztliche Versorgung

♡ invasive Geburtshilfe

♡ anschließende Betreuung im Krankenhaus

Nachteile

♡ bei nicht privater Hebamme evtl. ein Wechsel der Betreeung

♡ weniger intensive Alleinbetreuung 

♡ keine individuelle Betreuung 

PLAN B Ambulante Geburt

Für all jene, die sich so schnell wie möglich nach der Geburt wieder nachhause begeben möchten aber dennoch die Sicherheit der Ärzte haben möchten, ist die Ambulante Geburt eine tolle Option. Nachdem alle Untersuchungen abgeschlossen ist und ihr euch erholt habt könnt ihr schon nachhause gehen. 

Zum Onlineshop

 

Geburt im Geburtshaus

Das Geburtshaus ist immer beliebter. Es wird von mehreren Hebammen betreut die euch dann bei der Geburt begleiten. Vorab sucht ihr euch eine Hebamme aus, die euch entweder auch schon in der Schwangerschaft oder dann eben bei der Geburt begleitet. Im Geburtshaus stehen euch ganzheitlichen Mitteln zur Verfügung. Diese beinhalten zum Beispiel Homöopathie, Akupunktur oder Akupressur und Aromatherapie. 

Vorteile

♡ Wohlfühlatmosphäre 

♡ kein Wechsel der Hebamme

♡ individueller Geburtsablauf

Nachteile

♡ keine medizinische Versorgung wie im Krankenhaus

♡ bei Komplikationen Dauer bis zum Krankenhaus

♡ eigene Kosten

 

Geburt im Eigenheim

Die Hausgeburt ist immer noch ein selten gewählter Ort um ein Kind zu gebären. Für viele Frauen ist aber genau dieser Ort ein Ort des Schutzes und des absoluten Wohlbefindens. Eine Hausgeburt ist nur bei einer Schwangerschaft ohne Komplikationen möglich, das medizinisch nicht eingegriffen- bzw. nur spät eingegriffen werden kann. Dafür muss man sich auch sehr früh eine private Hebamme suchen. 

Vorteile

♡ absolut vertraute Umgebung

♡ Familie kann dabei sein 

♡ kein Hebammenwechsel 

♡ Wohlfühlatmosphäre 

Nachteile

♡ keine invasiven Geburtshilfen

♡ Geburtsutensilien müssen vorab organisiert werden

♡ bei Komplikationen kein Arzt sofort zur Hilfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.