Mullwindel-Ideen: 15 Einsatzbereiche für Stoffwindeln

Alleskönner Mullwindel

Musselin Tücher bzw. Mullwindeln sind vielfach einsetzbar. Die 120 x 120 cm großen, sanften und atmungsaktiven Tücher bestehen zu 100% aus Baumwolle und eignen sich hervorragend für die empfindliche Haut eures Lieblings. Außerdem wirken sie Temperaturausgleichend und sorgen so für einen optimalen Schlaf. Wir lieben Stoffwindeln und sind von ihrer Vielseitigkeit überzeugt. Anschließend findest du unsere Top 15  Einsatzbereiche:

  • Spucktuch

Spucktücher sind ab Tag 1 bei allen Eltern im Einsatz. Ob beim Stillen am Arm der Mama, beim Fläschchen geben oder beim Aufstoßen, die kleinen Zwerge spucken ohne Vorwarnung das Getrunkene gerne wieder heraus. Legt euch zur Sicherheit das Tuch einfach über die Schulter, euren Arm oder auch in den Stubenwagen. Dann bleibt  darunter alles sauber. 

  • Kopfunterlage

Wie bereits beschrieben spucken Babys auch im Schlaf manchmal nach dem nächtlichen trinken. Für einen Kopfpolster sind Babys noch zu klein. Flach gefaltet dient die Mullwindel als ideale Kopf Unterlage. Damit alles sicher ist, kann diese links und rechts unter die Matratze geklemmt werden. 

  • Sonnenblende

Im Sommer sind Sonnenblenden im Auto für Babys und Kinder essentiell, wenn die Scheiben hinten nicht verdunkelt sind. Wer sich riesige Blenden ersparen möchte, kann zur Mullwindel greifen. Diese hinterlassen im Gegensatz zu den Sonnenblenden mit Saugknopf keine Abdrücke und lassen sich rasch wieder entfernen.

Aber Achtung: Eine Mullwindel oder andere Baumwolltücher sind kein UV Schutz und sollten daher nur bei kurzen Strecken verwendet werden. Für die lange Fahrt im Sommer gibt es Sonnenschutzblenden mit UVA-Schutz.

Mit unserem Code „Mullwindel5″ schenken wir euch bei eurem Einkauf in unserem Onlineshop 5€. 

  • Sichtschutz

Sowohl im Auto als auch im Kinderwagen kann die Mullwindel als Sichtschutz dienen. Wenn euer Baby zu abgelenkt ist und nicht in den Schlaf findet, befestigt die Stoffwindeln einfach mit zwei Klammern am Verdeck.

Aber Achtung: die Windel sollte absolut luftdurchlässig sein und nur wie ein Sonnensegel befestigt werden. 

  • Waschlappen/Handtuch

So könnt ihr eure Mullwindel in ein ideales 2in1 Hilfsmittel für unterwegs umfunktionieren: Mache eine Ecke nass so das die anderen Ecken trocken bleiben, dann kannst du dein Baby feucht abwischen und gleich danach abtrocknen.

  • Lätzchen

Wir lieben unsere Lätzchen aus Silikon. Aber solltet ihr diese unterwegs einmal vergessen haben, könnt ihr ruckzuck aus der Stoffwindel ein Lätzchen zaubern. 

Variante 1: ungefaltet um den Hals binden und die Unterseite um den Bauch knoten

Variante 2: die Stoffwinde auf den Tisch legen, zu einem Dreieck falten, die beiden langen Enden verknoten und um den Hals legen.

Variante 3: am Shirtkragen und ggf. auch Hosenbund einstecken. 

  • Pucktuch

Als Pucken definiert man eine spezielle Wickeltechnik für Babys. Hierbei werden die Neugeborenen eng und fest in ein Tuch eingewickelt und „gepuckt“. Viele Stimmen sprechen sich für diese Technik aus und sind sich sicher, dass die Enge dem Baby die Geborgenheit gebe, die es aus dem Bauch der Mutter kenne. Das Einpacken verhindert außerdem den so störenden Moro-Reflex, der Säugline unkontrolliert Zucken lässt und dabei störend beim Schlafen ist. Mehr Infos darüber findest du in unserem Beitrag „Baby Pucken – Fragen & Antworten“.

  • Trageunterlage

Jeder Elternteil kennt es, ein Baby in der Trage kann sehr, sehr warm werden.  Ein dünnes Mulltuch unter dem Köpfchen nimmt den Schweiß auf und verhindert gleichzeitig, dass es bei Nässe zu kalt wird.

  • Wickelunterlage

Eine Mullwindel spart im Gegensatz zur Einwegeinlage nicht nur Geld und tut der Umwelt gut, sie ist auch um einiges weicher und muss nicht extra gekauft werden. Mullwindeln hat man immer dabei und können auch einfach an die Größe der Unterlage angepasst werden. 

  • Steg für Babytrage

Du besitzt eine Trage und dein Baby wäre schon “stabil” genug, um in einer Tragehilfe zu sitzen, nur leider sind die Beinchen noch etwas zu kurz? Mit einer Mullwindel kannst du ganz einfach den Steg eurer Tragehilfe verkürzen, sodass er perfekt von Kniekehle zu Kniekehle reicht.

  • Kinderwagenunterlage

Durch ihre Aufnahmefähigkeit von Feuchtigkeit und das leichte Auswechseln ist die Mullwindel als Unterlage der perfekte Begleiter. 

  • Kuscheltuch 

Neben Kuscheltieren, die man vielleicht schnell verliert und die schwer ersetzbar sind, bietet eine Mullwindel die Möglichkeit euer Baby durch den Tag zu begleiten und zwischendurch als kuscheliges Tuch dienen.

  • Stilltuch

Egal ob es für dein Baby gerade zu spannend ist um in der Öffentlichkeit in Ruhe zu stillen oder es dir unangenehm ist, ein Mulltuch kann dir ein kleines Blicksegel bieten. Da der Stoff schön dünn ist, wird es darunter nicht zu warm oder stickig und ihr könnt das Stillen in Ruhe genießen.

  • Badetuch

Gerade zu Beginn ist die Haut eures Babys sehr fein und rissig. Mit einem dicken Frotteetuch ist es schwer die kleinen Falten im Hals oder hinter den Ohren zu trocknen. Das Mulltuch eng um deinen Zeigefinger gewickelt, kann es die Feuchtigkeit optimal aufnehmen.

  • Windeleinlage

Gemeinsam mit einer Stoffwindel zum Einstecken entspricht das Innenleben eines Mulltuchs  dem einer vollwertigen Stoffwindel. Doppelt gewebt, kann es bis zu 200 bis 250 ml aufnehmen. 

Weitere Alltagshelferlein und schöne Dinge für den täglichen Gebrauch und das Kinderzimmer findet ihr in unserem Shop ♡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert