Wieso ich meinem Baby Kurkuma gebe!

Ich selbst bin seit einigen Jahren von der Wirkung der Zauberknolle überzeugt. Früher hatte ich sehr oft mit Erkältungen oder Entzündungen zu kämpfen. Seit der täglichen Einnahme von Kurkuma, war ich die letzten 2,5 Jahre nicht mehr krank. Kurkuma hat mir nicht nur gesundheitlich geholfen, sondern mich auch bei meinem Kinderwunsch unterstützt. Außerdem fühle ich mich körperlich viel fitter und gesünder als vorher. Wenn bei mir die Einnahme von Kurkuma nur positive Auswirkungen hat, wieso soll ich es dann nicht auch meinem Baby geben? 

Goldene Milch

Über Kurkuma:

Kurkuma ist nicht nur ein bekanntes Lebensmittel sondern hat auch in der traditionellen indischen Medizin eine große Bedeutung. Es ist schon seit Jahrtausenden aufgrund seiner entzündungshemmenden Wirkung ein wichtiger Bestandteil vieler Therapien. Die heilenden Kräfte des Kurkumas liegen vor allem am Inhaltsstoff Curcumin. Kurkuma wird gegen zahlreiche – in Indien so ziemlich gegen alle- Beschwerden eingesetzt. Die Wurzel ist ein Helferlein im Kampf gegen Entzündungen, Herz-Kreislauf-Problemen und auch eine krebspräventive Wirkung wird dem Gewürz nachgesagt. Ja klar, dass sind alles Krankheiten, die doch im Normalfall kein Kind bekommt. Trotzdem sagt man, dass Kurkuma nachweislich das Risiko für Leukämie bei Kindern senken kann. Teilweise konnte die Wirksamkeit von der Gelbwurz auch wissenschaftlich bestätigt werden. Einige Studien lassen die Vermutung zu, dass Kurkuma in manchen Fällen Medikamente ersetzen könnte.
 
Wenn es ein Gewürz gibt, dass gesunde Zellen schützen soll, warum dann nicht essen? Wir können uns damit nicht schaden, sondern uns etwas Gutes tun –  wieso sollen wir es dann nicht auch unseren Babys oder Kindern geben?

Wirkung:

  • Entzündungshemmend
  • wirkt antioxidativ
  • Blutzuckerregulierend
Kurkuma

Kann Kurkuma schädlich für mein Baby sein?

Da Kurkuma wundheilende Eigenschaften hat, gilt seine äußere Anwendung als sicher für Babys. Wenn es mit Milch oder PRE Milch gemischt wird, wird es als natürliches Heilmittel verwendet. Sobald dein Baby alt genug ist, kannst du ihm Kurkuma auch durch die Ernährung zuführen. Es ist jedoch am besten, den Kinderarzt zu fragen, bevor Kurkuma in irgendeiner Form angewendet wird – da aufgrund von Medikamenteneinnahme oder medizinischen Bedingungen Komplikationen oder Risiken bestehen.

  • Es wird allerdings empfohlen, Kurkuma nicht in zu hohen Mengen einzunehmen – sei vor allem bei den Zwergen vorsichtig mit der Dosierung! Ich gebe meiner Tochter zB. alle 2 Tage eine Messerspitze mit Kurkuma in ihre Milch. Dieser Beitrag ist ein Erfahrungsbericht und keine Empfehlung! 

Gesundheitliche Vorteile von Kurkuma für Babys:

  • Kurkuma hat entzündungshemmende Eigenschaften.
  • Kurkuma hat auch antimikrobielle Eigenschaften und schützt den Körper vor viralen und bakteriellen Infektionen.
  • Kurkuma kann auch den Stuhlgang und die Verdauung verbessern.
  • Die starken antioxidativen Eigenschaften von Kurkuma können Krebsbehandlungen unterstützen. 

Nebenwirkungen von Kurkuma für Babys:

  • Vermeide Kurkuma, wenn dein Baby mit diversen Medikamenten behandelt wird. Hier bitte mit dem Kinderarzt abklären. 
Kurkuma, Zitronen Tee
  • KURKUMA bei einer ERKÄLTUNG

Kurkuma ist vor allem in der indischen Medizin schon lange für seine heilende Wirkung bekannt. Es wirkt reinigend, spendet Energie, senkt den Blutdruck und wirkt entzündungshemmend.

Wenn Kinder Schnupfen haben, helfen dagegen die guten Eigenschaften von Kurkuma. Kurkuma ist ein Wundermittel aus dem Ayurveda. Nehmen die Kids täglich etwas Kurkuma zu sich, ist die Erkältung schnell wieder verflogen. Bei Kindern ab einem Jahr kann auch Honig dazu gemischt werden. 

Hier kaufe ich mein BIO-Kurkuma:

Kurkumapulver

Kurkumapulver

BIO Qualität vom Achterhof!

Hier geht es zum produkt!**

FAQ

Darf ich meinem Baby Kurkuma geben?

Da Kurkuma wundheilende Eigenschaften hat, gilt seine äußere Anwendung als sicher für Babys. Wenn es mit Milch oder PRE Milch gemischt wird, wird es als natürliches Heilmittel verwendet. Sobald dein Baby alt genug ist, kannst du ihm Kurkuma auch durch die Ernährung zuführen.

Wie hoch soll die Dosis Kurkuma für mein Baby sein?

Es wird empfohlen, Kurkuma nicht in zu hohen Mengen einzunehmen – sei vor allem bei den Zwergen vorsichtig mit der Dosierung!

Hast du noch Fragen zu diesem Thema?

Hinterlasse uns ein Kommentar!

Folge uns auf Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.