Hilfe, mein Kind hat etwas verschluckt!

Notfall bei Kindern: Was ist zu tun bei Verschlucken

Jede Mama und jeder Papa kennt wohl die Momente der Sorge, wenn das eigene Kind sich plötzlich verschluckt. Panik macht sich breit, und die Unsicherheit darüber, wie man am besten reagiert, kann überwältigend sein. Mit diesem Beitrag möchten wir euch diese Unsicherheit nehmen, euch die wichtigsten Sofortmaßnahmen erklären und die häufigsten Fragen zum Thema Verschlucken bei Babys und Kleinkindern beantworten, damit ihr in solchen Momenten ruhig handeln könnt.

Symptome des Verschluckens bei Kindern erkennen:

Wie merkt man, wenn das Kind etwas verschluckt hat? Es gibt verschiedene Anzeichen, die darauf hinweisen, dass euer Kind sich verschluckt hat. Möglicherweise hustet es plötzlich heftig, ringt nach Luft oder zeigt andere Anzeichen von Unwohlsein. Es ist wichtig, diese Symptome richtig zu interpretieren, um schnell handeln zu können. Kleine Kinder können oft nicht klar ausdrücken, dass sie sich verschluckt haben. Achtet auf plötzliches Husten, Würgen oder eine veränderte Gesichtsfarbe.

Was tun, wenn mein Kind sich verschluckt? Richtiges Verhalten im Notfall:

Im Falle eines Verschluckens ist schnelles Handeln entscheidend. Hier sind die wichtigsten Schritte, die ihr befolgen solltet:

Erste Hilfe Maßnahmen bei Verschlucken:

  • Kind husten lassen: Falls dein Kind husten kann, dies unterstützen und nicht eingreifen, solange es noch hustet. 

    Bleibt der Husten aus
    :
  • Rufe um Hilfe! (Europäischer Notruf 112)
  • Kind bei Bewusstsein? Lege dein Kind über dein Knie und verabreiche 5 Schläge auf den Rücken.
    Wenn dies nichts gebracht hat, begibst du dich hinter das Kind und machst 5 x das Heimlich Manöver. Balle dazu die eine Hand zu einer Faust und lege sie auf den Oberbauch knapp unterhalb der Rippen. Mit der anderen Hand umschließt du die Faust. Zieh nun kräftig und
    ruckartig nach hinten und oben – 5 x in Summe.

     

  • Bei Säuglingen: Halte dein Baby in Bauchlage mit dem Kopf nach unten
  • Der Kopf muss durch eine Hand gestützt werden, indem du ihn am Kieferwinkel haltest. Drücken dabei NICHT auf den Hals, dies führt zu einer weiteren Behinderung der Atemwege.
  • Verabreiche mit dem Handballen bis zu 5 kräftige Schläge auf die Mitte des Rückens zwischen die Schulterblätter.

Quelle: Kindernotfall Bonn

Heimlich-Manöver beim Kind, demonstriert an einer Puppe

Lebensrettende Maßnahme: Der Heimlich-Griff. Hier siehst du den korrekten Griff, um einen Erstickungsanfall zu behandeln.

Wenn Kinder sich verschlucken: Häufige Fragen

Wie lange dauert es, bis man etwas Verschlucktes ausscheidet?

  • Die Dauer kann variieren und hängt von der Art des verschluckten Gegenstands ab. In den meisten Fällen scheidet der Körper Fremdkörper innerhalb von 1-3 Tagen auf natürlichem Wege aus.

Kann nach dem Verschlucken noch etwas passieren?

  • Ja, auch nach dem Verschlucken können weiterhin Symptome auftreten. Es ist wichtig, auf Anzeichen von Atembeschwerden, anhaltendem Husten oder sichtbaren Zeichen von Unwohlsein zu achten.

Was passiert, wenn ein Kind etwas verschluckt?

  • Ein verschluckter Gegenstand kann die Atemwege blockieren und zu Atemnot führen. In einigen Fällen kann dies zu einem lebensbedrohlichen Zustand führen, daher ist schnelles Handeln wichtig.

Was tun bei verschluckten Gegenständen?

In Notfällen zählt jede Sekunde – rufe sofort den Notruf an und erhalte Anweisungen für die beste Vorgehensweise.

  1. Sofortiges Handeln bei Giftstoffen:

    • Bei verschluckten giftigen Gegenständen wie Reinigungsmitteln oder Medikamenten rufe sofort den örtlichen Giftinformationsdienst in Österreich unter 01 406 43 43 an.
  2. Unsicherheit über den Gegenstand:

    • Wenn du nicht genau weißt, was verschluckt wurde, bewahre Ruhe und wähle den Notruf (112) für Anweisungen. Falls erforderlich, werden sie den Giftinformationsdienst einschalten.
  3. Kein Erbrechen herbeiführen:

    • Vermeide eigenmächtiges Erbrechen oder Flüssigkeitsgabe, es sei denn, dies wird von Fachpersonal angeordnet.
  4. Dokumentiere Informationen:

    • Notiere so viele Details wie möglich über den vermuteten Gegenstand und Symptome für die medizinische Beurteilung.
  5. Beobachte das Kind auf Symptome:

    • Achte auf Anzeichen von Unwohlsein und bleibe beim Kind bis zum Eintreffen professioneller Hilfe.

Wie merke ich, ob etwas in der Speiseröhre steckt?

  • Schluckbeschwerden, Schmerzen beim Schlucken oder sichtbare Zeichen von Unbehagen während oder nach dem Essen können darauf hinweisen, dass ein Fremdkörper in der Speiseröhre steckt.

Was tun, wenn dem Kind etwas im Hals steckt?

  • Nicht versuchen, den Fremdkörper mit den Fingern zu entfernen.
  • Unterstützendes Husten fördern oder im Notfall das Heimlich-Manöver durchführen.

Wann zum Arzt nach Verschlucken?

  • Bei anhaltenden Symptomen wie Atembeschwerden, anhaltendem Husten oder sichtbaren Zeichen von Unwohlsein sollte sofort ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden.

Was tun, wenn das Kind Plastik verschluckt?

  • Im Falle von Plastik oder anderen potenziell gefährlichen Gegenständen sofort ärztliche Hilfe suchen.
  • Vermeide es, das Kind zum Erbrechen zu bringen, es sei denn, dies wird vom Arzt angeordnet.

Wichtig: Wir sind keine Ärzte und geben unsere Tipps weiter. Im Ernstfall und bei Unsicherheiten – kontaktiere deinen Kinderarzt/-ärztin oder rufe das Krankenhaus an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert