9. Ssw

10. Ssw

11. Ssw

10. SSW

NOCH 210 TAGE

1. Trimester

 

Dein Baby entwickelt sich prächtig, ist nun etwa 3cm groß und wiegt 4.5g, das entspricht etwa den Maßen einer Erdbeere.

In der 10. Schwangerschaftswoche bist du vermutlich schon beruhigter und befreiter, denn das Fehlgeburtsrisiko sinkt erneut.

Deine Übelkeit ist wahrscheinlich fast weg und alle anderen Beschwerden und Symptome, die Anzeichen einer Schwangerschaft darstellen, verschwinden langsam. 

Die meisten Frauen stellen auch in der zehnten Schwangerschaftswoche noch keine sichtbaren Änderungen am Bauch fest, das Becken kann jedoch schon deutlich breiter werden, weswegen der ein oder andere Hosenknopf vielleicht nicht mehr zugeht. In den nächsten Wochen beginnt sich Ihr Körper immer mehr zu runden. Dein wird dadurch besonders beansprucht, solltest du also vor der Schwangerschaft an sensibler oder trockener Haut gelitten haben, dann kann sich dies jetzt verstärken. Fange deswegen früh an, die Haut einzuölen und einzucremen.

Das Hormon Progesteron entspannt deinen Darm, das kann sich allerdings auch durch Blähungen und Verstopfung äußern. Außerdem sorgt es dafür, dass Zahnfleisch und Mundschleimhaut anschwellen und somit die Zähne anfälliger für Plaquebakterien werden. Daher ist es Ratsam, dass du demnächst deinem Zahnarzt einen Besuch abstattest.

Du sollten nun auch schon deinen Mutter-Kind-Pass bekommen haben, trage ihn stets bei dir, so hast du wichtige Infos über dich und dein Baby im Falle des Falles immer griffbereit.

Open this in UX Builder to add and edit content

Ihr Baby ist nun etwa 3cm groß und wiegt 4.5g, das entspricht etwa einer Erdbeere. In der zehnten spannenden Schwangerschaftswoche, trennen sich bei Ihrem Baby die Finger endgültig. Somit erinnern die Hände nicht mehr an Schwimmhäute von Amphibien. Und die einzigartigen Fingerabdrücke bilden sich. Auch bei den Füßen tut sich einiges, es entstehen eindeutige Einkerbungen zwischen den Zehen. Und auch die Bewegungen sind nicht mehr reflexartig, man kann nun schon von bewussten, willkürlichen Bewegungen sprechen. Und das Baby bewegt nicht nur Arme und Beine, auch der Mund wird geöffnet und geschlossen. Auch die Geschlechtsorgane differenzieren sich aus. Bei den Jungen entwickelt sich der Müllersche Gang zurück, und aus dem Wolffschen Gang entstehen Nebenhoden und Samenleiter. Bei den Mädchen ist es umgekehrt und aus dem Müllerschen Gang werden Eileiter, Gebärmutter und Scheide. Bei einem Ultraschall ist das Geschlecht jedoch noch nicht feststellbar. Was Sie jedoch erkennen können, sind Mund und Nase sowie Augen und Ohren.

Folge uns auf instagram: