Familientag am Strand – die Must Haves

Es ist endlich soweit, der Sommer ist da. Wie alle zieht es bestimmt auch euch an den Strand. Damit der Badetag nicht zum Desaster wird, haben wir euch ein Paar wichtige Informationen, Tipps und eine kleine Packliste zusammengeschrieben.

 

Was ist zu beachten

  • Mittagssonne vermeiden
  • Eincremen bevor man das Haus verlässt
  • Sonnenhut oder Kappe
  • ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen
  • Schwimmhilfen falls notwendig
  • Sandalen bei heißem Boden
  • Kinder nicht aus den Augen lassen

.

Mit unserem Code „SCHWIMMEN5 schenken wir euch bei eurem Einkauf in unserem Onlineshop 5€. 

ZUM ONLINESHOP

Must Haves für einen Tag am Strand

Sonnencreme

Ein guter Sonnenschutz für Baby, Kind und natürlich auch die Eltern ist unumgänglich. Nur fünf Sonnenbrände im Kindesalter erhöhen das Risiko, später an Hautkrebs zu erkranken um das Doppelte. Darum ist es wichtig, vor allem Kinderhaut vor UV-Strahlung zu schützen.

Richtige Anwendung:

  1. Eincremen bevor man das Haus verlässt – Zwar wirkt das Sonnenschutzmittel sobald man es aufträgt, es macht aber Sinn, dass die Creme etwas antrocknen kann, so kann sie weniger rasch abgerieben werden.
  2. Sonnencreme großzügig auftragen – Anders als bei Pflegeprodukten sollte beim UV-Schutz nicht gespart werden. Dadurch minimiert sich die Schutzleistung des Produktes erheblich. 

  3. Besonders empfindlichen Stellen wie Gesicht, Handrücken, Ohren und Nacken, Händchen und Füße nicht vergessen!

Es gibt eine einfache Finger-Regel, die von Ann-Kathrin Ortmann, Bioanalytikerin, erklärt wird:

  • Zwei Finger für Kopf und Hals
  • zwei für den rechten und linken Arm (ein Finger für jeden Arm)
  • zwei für Brust und Bauch
  • zwei für Rücken und Po
  • zwei für den rechten Oberschenkel
  • zwei für das gesamte linke Bein und zwei für das gesamte rechte Bein

Sonnenschutz

Vor allem am Strand sollte für ausreichend Schatten gesorgt werden. Bewährt hat sich hier u.a. die Strandmuschel oder der klassische Sonnenschirm. Ein Sonnenhut mit Nackenschutz ist optimal, um Kopf- und Halsbereich zu schützen. Auch für den Kinderwagen sollte ein Sonnenschutz vorhanden sein. Die in den Kinderwägen eingebauten Sonnendächer reichen oft einfach nicht weit genug herunter. Die Lösung: Mullwindeln bzw. Musselintücher als Verlängerung des Sonnenschutzes verwenden! Sie lassen genug Luft zu und schützt dennoch vor direkter Sonneneinstrahlung. 

In unserem Shop findest du eine große Auswahl an Musselintüchern!

Zum Shop

Spielzeug

Ja, weniger ist hier mehr. Denn alles was man mit hat, muss auch transportiert werden. Aber es gibt doch nichts schöneres als große Sandburgen zu bauen oder im Wasser zu plantschen. Mit unserem Strandset seid ihr ideal ausgerüstet. Das schöne Silikon-Set eignet sich perfekt für euren Tag am Wasser. Es besteht aus einem Eimer, einer Schaufel und vier Formen von Meerestieren und passt easy in jede Tasche, Rucksack oder Koffer.

Zum Shop

Ausreichend Flüssigkeit

In den ersten Monaten ist Stillen nach Bedarf bzw. eine regelmäßige Fläschchen-Gabe ausreichend, um den Flüssigkeitsbedarf zu stillen. Für Kleinkinder ist für Unterwegs eine Trinkflasche toll. Die Zwergensache Edelstahl Trinkflasche (500ml) mit doppelter Isolierung ist perfekt für den Alltag. Sie hält eure Getränke lange warm oder kalt. Ebenso hat die Trinkflasche einen geruchsneutralen und auslaufsicheren Verschluss und ist so perfekt für unterwegs. 

Zum Shop

UV Kleidung

Sorge für die richtige Schutzkleidung bei deinen Kindern. Eine Kopfbedeckung und UV-geschützte Badekleidung, die auch Arme und Beine bedeckt, sind ein Muss. UV-Schutzkleidung ist aus speziellen, sehr engen und feinen High-tech-Fasern gewebt. Die Kleidung trocknet schnell, was den erfreulichen Nebeneffekt hat, dass Kinder nicht in den Hosen und Shirts frieren. Natürlich bietet jedes Kleidungsstück einen gewissen Sonnenschutz – egal aus welchem Stoff. Aber, je dicker und dichter das Material gewebt ist, desto weniger Strahlen dringen hindurch. Leichte, eher transparente Stoffe aus Baumwolle, Leinen oder Viskose lassen mehr Strahlung hindurch. Aber Achtung, auch die Farbe ist hier nicht unwichtig: Besonders kräftige oder dunkle Farben schützen besser als helle, blasse Farben. Denke auch an Wechselkleidung.

Nachfolgend eine zusätzliche Strand-Packliste, die Du noch einmal durchgehen kannst, bevor Ihr Euch einen Strandtag gönnt:

  • 2 Sonnenschutzmittel, falls eines verloren geht oder ausläuft
  • UV-Badekleidung
  • Beutel für nasse Badekleidung
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenbrillen
  • Wasserflaschen
  • Mullwindel/Musselintuch
  • Strandtücher
  • Spielzeug z.B. Zwergensache Sandspielzeug
  • Strandmuschel bzw. Sonnenschirm
  • kleines Erste-Hilfe-Set (Pflaster, Salbe, Verband) in einer extra Tasche mit Reißverschluss

Weitere Alltagshelferlein und schöne Dinge für den täglichen Gebrauch und das Kinderzimmer findet ihr in unserem Shop ♡

SALE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.