Notfallhilfe für Kinder: Schnelle Maßnahmen bei Nasenbluten

Nasenbluten, oder "Epistaxis", ist eine verbreitete, meistens ungefährliche Erscheinung bei Kindern, die Eltern dennoch oft Sorgen bereitet. In unserem Blogbeitrag widmen wir uns den Gründen für Nasenbluten bei Kindern und stellen bewährte Erste-Hilfe-Methoden vor.

Nasenbluten bei Kindern, medizinisch als “Epistaxis” bezeichnet, kann ein beunruhigendes Ereignis für Eltern sein, obwohl es meistens harmlos ist. In diesem Blogbeitrag gehen wir auf die verschiedenen Ursachen von Nasenbluten ein und zeigen dir, wie du schnell und effektiv Erste Hilfe in einer solchen Situation leisten kannst. Zusätzlich erklären wir, welche Symptome darauf hinweisen, dass du ärztlichen Rat einholen solltest. Unser Ziel ist es, dir als Elternteil Sicherheit im Umgang mit dieser Situation zu geben und dir praktische Tipps an die Hand zu geben, damit du und dein Kind gut vorbereitet sind.

Ursachen für Nasenbluten bei Kindern

Nasenbluten kann verschiedene Auslöser haben. Prinzipiell gibt es zwei Arten von Nasenbluten: Das lokale Nasenbluten durch direkten Einfluss, wie ein Nasentrauma oder Nasenbohren und das systemische Nasenbluten (keine direkter/offensichtlicher Auslöser), welches jedoch auf ein schwerwiegenderes Problem hinweisen kann.

Die empfindliche und sehr gut durchblutete Nasenschleimhaut mit vielen kleinen Gefäßen kann leicht beschädigt werden, was zum Nasenbluten führt. Häufig sind es direkte Einwirkungen wie Stöße oder Stürze. Aber auch kleine Fingeraktionen, wie Nasenbohren bei zu langen Fingernägeln, oder das Vorhandensein von Fremdkörpern in der Nase können zu Blutungen führen. Darüber hinaus begünstigt trockene Heizungsluft im Herbst und Winter das Austrocknen der Nasenschleimhäute, was ebenfalls zu Nasenbluten führen kann.

SALE!
(257)

Ursprünglicher Preis war: €73,80Aktueller Preis ist: €36,90.

Enthält 20% MwSt.
zzgl. Versand

Du sparst 50%

(76)

26,90

Enthält 20% MwSt.
zzgl. Versand
SALE!
(90)

Ursprünglicher Preis war: €169,90Aktueller Preis ist: €119,90.

Enthält 20% MwSt.
🚚 Kostenloser Versand

Du sparst 29%

(44)

26,90

Enthält 20% MwSt.
zzgl. Versand

Was tun bei Nasenbluten? Erste Hilfe Maßnahmen

Wenn dein Kind Nasenbluten hat, ist schnelles aber ruhiges Handeln gefragt:

  • Aufrechte Position: Setze dein Kind aufrecht hin, wobei der Oberkörper leicht nach vorne gebeugt sein sollte. So kann das Blut abfließen, ohne dass dein Kind es schluckt. Verschlucktes Blut kann Übelkeit oder Erbrechen verursachen.
  • Druck auf die Nasenflügel: Die meisten Nasenblutungen finden im vorderen Bereich der Nase statt. Durch leichten Druck auf diesen Bereich lässt sich die Blutung oft schnell stoppen.
  • Keine Tamponaden: Die Nase sollte niemals mit einem Taschentuch oder einer Mullbinde zugestopft werden. Es besteht die Gefahr, dass beim Entfernen die Blutgefäße erneut reißen oder sich kleine Blutklumpen lösen. Vereinzelt kann eine Tamponade hilfreich sein, diese sollte allerdings von einem Arzt angelegt werden.
  • Kälteanwendung: Ein Eisbeutel oder ein kühles Tuch im Nackenbereich kann helfen, die Blutgefäße zu verengen und die Blutung zu vermindern. TIPP: Kein Eisbeutel zur Hand? Ein Beutel gefrorener Erbsen, umwickelt in ein Tuch, tut es auch.
  • Nachsorge: Sobald die Blutung gestoppt ist, sollte dein Kind für einige Stunden die Nase nicht putzen oder schnäuzen, um die Heilung zu unterstützen. Eine befeuchtende Nasensalbe kann helfen, die Schleimhaut zu pflegen und zu heilen.

Wann ärztlicher Rat bei Nasenbluten notwendig ist

Obwohl die meisten Fälle von Nasenbluten unkompliziert sind, gibt es Situationen, in denen du einen Arzt aufsuchen solltest. Wenn dein Kind häufig Nasenbluten hat, könnte dies ein Hinweis auf eine Blutgerinnungsstörung sein. Auch anhaltendes Nasenbluten (über 10 Minuten) oder Begleitsymptome wie Schwindel und Schweißausbrüche, die auf einen erheblichen Blutverlust hinweisen, erfordern eine rasche ärztliche Abklärung bzw. das Verständigen des Rettungsdienstes.

Sollte die Blutung durch die einfachen Mittel nicht zu stillen sein oder die Blutungsquelle weit hinten in der Nasenhöhle liegen, ist der HNO-Arzt die entsprechende Anlaufstelle, zu welchem euch der Rettungsdienst bringen wird. Dort kann eine Tamponade eingelegt werden oder, wenn die Blutung im vorderen Bereich liegt, die Blutende stelle verödet werden.

Fazit zum Thema Nasenbluten bei Kindern

Nasenbluten bei Kindern ist meist kein Grund zur Sorge. Mit den richtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen kannst du deinem Kind schnell und effektiv helfen. Achten jedoch jedoch auf wiederholtes oder anhaltendes Nasenbluten, um mögliche Gesundheitsprobleme frühzeitig zu erkennen und behandeln zu lassen.

🚑 Online Erste Hilfe Kurs für Kindernotfälle

Insgesamt ist es in einer solchen Situation wichtig, als Elternteil informiert und vorbereitet zu sein. Indem du die Zeichen einer Bewusstlosigkeit schnell erkennst und rasch und effizient handeln kannst.

Um dich dabei zu unterstützen, haben wir einen umfassenden Online-Erste-Hilfe-Kurs zusammengestellt, der speziell auf die Bedürfnisse von Eltern zugeschnitten ist. Dieser Kurs wird dir die notwendigen Informationen vermitteln, um in Notfallsituationen adäquat reagieren zu können – bequem von zu Hause aus und in deinem eigenen Tempo.

Jetzt Kurs beginnen

"Erfahre, wie du Leben retten kannst! Unser Online-Erste-Hilfe-Kurs bietet praxisnahe Übungen, Expertenwissen und lebenslange Zugriffsmöglichkeit. Lerne jederzeit und überall, um in Notfallsituationen richtig handeln zu können.

“Rette Leben: Lerne Erste Hilfe bei Kindernotfällen mit unserem Online-Kurs!”

Sicherheit ist kein Zufall, sondern das Ergebnis von Vorbereitung und Wissen. Unser Online-Erste-Hilfe-Kurs bietet genau das: fundiertes Wissen und praktische Fähigkeiten, um im Notfall schnell und effizient reagieren zu können – bequem von zu Hause aus.

Unsere Kursinhalte im Überblick:

  • Erste Hilfe bei Verbrennung und Verbrühung.
  • Der Pseudokrupp – erkennen und Erste Hilfe leisten
  • Erste Hilfe bei kindlichen Krampfanfällen (inkl. Fieberkrampf)
  • Hilfe, mein Kind hat sich verschluckt – Die Fremdkörperaspiration
  • Erstversorgung von Verletzungen im Kindesalter
  • und viele weitere wichtige Themen…

Die komplette Übersicht über alle Kursinhalte findest du hier

Jetzt Erste-Hilfe-Kurs buchen

Folgst du @Zwergensache schon auf Instagram?

Auf dem Kanal bekommst du ehrliche Einblicke in Biancas Alltag als working mum und CEO von Zwergensache. Sie teilt persönliche Erfahrungsberichte, Hintergrundgeschichten und tauscht sich mit ihren Followern rund um die Themen Schwangerschaft, Baby und Kleinkind aus. So nimmt sie dich sowohl bei Familien-Ausflügen, als auch ins Zwergensache-Lager mit und stell dir unsere neusten Produkte vor. Außerdem gibt es immer wieder tolle Gewinnspiele und Angebote.

See you! 

Wichtig: Dieser Blogbeitrag ersetzt keinesfalls die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs und umfasst nicht die vollständige Erklärung und Handlungsmaßnahmen des beschriebenen Themas. Er bietet lediglich grundlegende Informationen und kann dazu dienen, das Verständnis zu verbessern und Awareness zu schaffen. In Notfällen ist es entscheidend, über fundierte Kenntnisse und praktische Fähigkeiten zu verfügen, die nur durch die Teilnahme an einem qualifizierten Erste-Hilfe-Kurs erlangt werden können. 

Babyschlafberatung: Sanfte Lösungen für süße Träume und erholsame Nächte [Guide]

Heute widmen wir uns einem Thema, das wahrscheinlich jeden von uns schon Nächte lang wachgehalten [...]

Mein Baby ist bewusstlos – Die stabile Seitenlage beim Säugling

In einer Notfallsituation, in der dein Baby bewusstlos wird, ist schnelles und richtiges Handeln entscheidend. [...]

Mein Kind reagiert nicht mehr! Bewusstlosigkeit oder Herzkreislaufstillstand? – Der Notfallcheck

Bewusstlosigkeit oder ein Herzkreislaufstillstand eines Kindes sind Situationen, auf die man nicht vorbereitet ist und [...]

Zwergensache-Newsletter

Wenn du regelmäßig spannende Inhalte, exklusive Aktionen und weitere Tipps rund um das Elterndasein erhalten möchtest, melde dich doch für unseren Zwergensache-Newsletter an.

JETZT ANMELDEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert