26. Ssw

27. Ssw

28. Ssw

27. SSW

NOCH 91 TAGE

2. Trimester

Dein Baby ist nun so groß wie ein Kopfsalat, 930g schwer und 36cm groß

Dein Kleines ist nach wie vor sehr aktiv. Besonders in der Nacht, das liegt vor allem an einem bestimmten Wehenhormon, welches ausgeschüttet wird, wenn du dich schlafen legst. 
Außerdem entwickelt sich das Gehirn nochmal enorm weiter, und bildet die bekannten Furchen und seine Struktur. Das Baby kann nun träumen und ist immer mehr in der Lage die eigene Körpertemperatur zu regulieren.
Um die siebenundzwanzigste Schwangerschaftswoche sind die Lungenbläschen, die Alveolen, soweit ausgebildet, dass die ersten Voraussetzungen zum selbständigen Atmen erfüllt sind. Die Lungenzellen beginnen nun mit der Bildung des sogenannten Surfactant. Diese Substanz reduziert die Oberflächenspannung der Lungenbläschen und bewahrt so die Lunge vor dem Kollabieren. Erst wenn genügend Surfactant gebildet wurde, ist das Baby selbständig in der Lage zu atmen. Das ist etwa ab der 34. Schwangerschaftswoche der Fall.

Nicht nur dein Baby legt an Gewicht zu

Du wirst nun auch pro Woche ca. 400-500 Gramm mehr auf die Waage bringen. Das sind vor allem Flüssigkeitseinlagerungen. Du bemerkst sie vermutlich an deinen Beinen und Fingern. Nimm im Zweifelsfall deine Ringe ab, um ein unangenehmes Einschneiden zu vermeiden. Leider können diese Einlagerungen auch auf den Karpaltunnel an der Innenseite deines Handgelenks drücken. Das wiederum äußert sich dann durch eingeschlafene Hände und Finger. Das ist zwar lästig, aber vollkommen ungefährlich. Durch Bewegung und Massage lässt sich das auch meistens schnell wieder lösen.

Urinverlust und Schlafprobleme gehören zum Daily Business

Wenn du beim Lachen, Niesen oder Husten ein paar Tröpfchen Urin verlierst, ist das völlig normal und absolut kein Grund zur Scharm. Das Baby drückt nämlich ganz schön auf deine Blase. Hilfreich dagegen ist auf jeden Fall den Beckenboden zu trainieren und vorsorglich eine Slip-Einlage zu benutzen.
Solltest du plötzlich Probleme haben am Rücken zu schlafen, lass dich davon nicht weiter beunruhigen. Ein Seitenschläfer Kissen kann da helfen und ist auch später beim Stillen nützlich.

Folge uns auf instagram: