29. Ssw

30. Ssw

31. Ssw

30. SSW

NOCH 70 TAGE

3. Trimester

Der kleine Mensch ist nun 1.4kg schwer, 40cm groß und somit vergleichbar mit einem Strauch Sellerie

Die Organe deines Bauchzwergs arbeiten nun schon in ihrer vollen Funktionalität. Würde das Kind jetzt auf die Welt kommen, bräuchte es zwar wahrscheinlich noch Unterstützung beim Atmen, könnte aber schon selbständig Atemzüge machen. Auch die Verdauung funktioniert schon wie vorgesehen und dein Baby sammelt im Darm die Reste des Fruchtwassers, welche nach der Geburt als sogenanntes Kindspech (medizinische Bezeichnung: Mekonium), eine schwärzlich-grüne, geruchlose Masse, abgegeben werden. Die Haut des Babys wird immer glatter und auch rosiger. Das liegt an den Kapillargefäßen. Außerdem nimmt das Kind nun langsam die sogenannte “Fötusstellung” ein. Das liegt vor allem am Platzmangel. Dabei werden die Beine angezogen, die Arme verschränkt und das Kinn auf die Brust gelegt.

Das tut sich bei dir in der dreißigsten Schwangerschaftswoche

Nun steht die dritte große Ultraschalluntersuchung an. Bei dieser wird kontrolliert, ob sich die inneren Organe des Babys zeitgemäß entwickelt haben und funktionieren. Außerdem werden Größe und Sitz der Plazenta überprüft. Zudem wird geschaut, ob dein Baby bereits richtig liegt. Es gibt einige (teilweise umstrittene) Methoden um dahingehend nachzuhelfen. Allerdings hat dein Kleines bis zur 36. Schwangerschaftswoche Zeit, um sich selbständig zu drehen. Mittlerweile ist auch eine natürliche Geburt bei Beckenlage möglich, und ansonsten wird ein Kaiserschnitt durchgeführt.

Wundere dich nicht, wenn du immer mehr unter Kurzatmigkeit leidest. Die Gebärmutter drückt verstärkt auf das Zwerchfell und schnürt dir so, im wahrsten Sinne des Wortes, die Luft ab. Auch sogenannte Braxton-Hicks-Kontraktionen können immer häufiger vorkommen. Das sind Übungswehen und sollen dich beziehungsweise deinen Körper auf die Geburt vorbereiten. Damit einhergehend ist eine harte, kontrahierende Bauchdecke.