30. Ssw

31. Ssw

32. Ssw

31. SSW

NOCH 63 TAGE

3. Trimester

Dein Baby ist nun 1.6kg schwer und 42cm groß, wie eine Kokosnuss.

In der 31. Schwangerschaftswoche kann sich die Lunge deines Babys komplett aufblähen. Das heißt, dass genug Surfactant gebildet wurde. Das bedeutet aber trotzdem nicht unbedingt, dass das Baby bei einer jetzigen Geburt ganz selbständig atmen könnte. Du wirst vielleicht bemerk haben, dass dein Baby einen mehr oder minder festen Schlafrhythmus hat, mit bis zu 20 Stunden Schlaf am Tag. Dieser Rhythmus wird sich jedoch nach der Geburt höchstwahrscheinlich wieder ändern.
Das Blasenvolumen des Babys beträgt nun etwa 10 Milliliter, bis zur 40. Woche werden es 35 Milliliter sein und das Volumen wird auch gebraucht und genutzt.

Gut drei Viertel aller Babys haben sich in dieser Woche entschieden die ideale Position für eine unkomplizierte Geburt einzunehmen. 

Dein Körper bereitet sich weiter intensiv auf die Geburt vor

Um die einunddreißigste Schwangerschaftswoche lockert sich der gesamte Beckenbereich, um dem Baby später das “durchkommen” zu erleichtern. Auch die Plazentaschranke wird durchlässiger. Das führt jedoch leider auch dazu, dass neben wichtigen Nährstoffen auch Krankheitserreger zum Baby durchdringen können. Du solltest deswegen nochmal extra auf dich achten und im Zweifelsfall einmal mehr zum Arzt gehen.
Wenn du unter einer sogenannten “Plazenta praevia partialis/totalis” leidest, also die Plazenta teilweise oder ganz vor dem Muttermund liegt und so den Geburtskanal verschließt, ist meistens ein Kaiserschnitt unumgänglich. Darüber wird aber dein Arzt/deine Ärztin ausführlich mit dir sprechen.

Du kannst nun deinen Damm durch Massagen auf die Geburt vorbereiten, dazu gibt es ausreichend Anleitungen im Internet, beziehungsweise von deinem Frauenarzt/deiner Frauenärztin oder Hebamme.

Falls du es nicht eh schon gemacht hast, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt um deine Kliniktasche zu packen.