Schwangerschaftswochen – eine besondere Zeit

Ist es schon so weit und du hältst einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand? Zuallererst: Herzlichen Glückwunsch vom gesamten Zwergensache-Team! Wir freuen uns sehr für dich!
 
Schon jetzt beginnt für dich ein neuer Lebensabschnitt, denn eine Schwangerschaft ist immer etwas ganz besonderes und dabei ist es egal, ob es sich um deine erste, zweite oder vierte Schwangerschaft handelt. Die nächsten neun Monate wirst du ganz bewusst erleben und dich bestimmt immer wieder gerne daran zurück erinnern. 
 
In dieser wunderschönen und spannenden Lebensphase tun sich klarerweise auch viele Fragen auf: Wie entwickelt sich mein Baby, was sollte ich meiden, was tut mir und dem Baby gut? Das Internet ist voll mit nützlichen und weniger nützlichen Informationen rund um das Thema Schwangerschaft. Obwohl wir heutzutage schnell unsere Fragen durch diverse Suchmaschinen jagen können, kann es  – nicht nur, wenn du zum ersten Mal schwanger bist – trotz allem Situationen geben, in denen du unsicher bist. Allerdings können wir hier guten Gewissens „Entwarnung“ geben: Denn die allermeisten Schwangerschaften verlaufen gut und ohne gröbere Komplikationen. Freue dich also auf diese magische Zeit und deinen wachsenden Bauch!

Schwangerschaftswochen im Überblick

Wenn du die Entwicklung deines Babys und die Veränderungen deines Körpers wöchentlich verfolgen möchtest, wirf doch gerne mal einen Blick in unseren Schwangerschaftskalender. Er begleitet dich durch alle Schwangerschaftwochen bis zum Geburtstermin.

Zum Schwangerschaftskalender

Im Jahr 2021 kamen laut statista.de in Österreich rund 85.600 Kinder zur Welt. Solltest du dich also mal allein mit deinen Sorgen und Ängsten fühlen, denke daran, dass es ganz viele Frauen da draußen gibt, denen es gerade genau so geht wie dir!
 
When the Hormoncocktail kicks in 
 
Tatsächlich sorgt die hormonelle Umstellung, speziell in den ersten 12 Schwangerschaftswochen, bei vielen Frauen dafür, dass, auch wenn sie sich eigentlich ein Kind gewünscht haben, sich plötzlich Zweifel auftun. Was geschieht mit mir? Wollte ich das so überhaupt? Dabei handelt es sich bei diesem Gefühlschaos aber in den meisten Fällen um einen ganz natürlichen Prozess. Dein Körper stellt sich darauf ein, für die nächsten Monate ein Baby von seiner Entstehung an bis zur Überlebensfähigkeit außerhalb des Mutterleibes zu versorgen. Das ist eine wunderbare, aber natürlich auch wahnsinnig anstrengende und verantwortungsvolle Aufgabe, kein Wunder also, dass dein Körper erstmal darauf klarkommen muss und du auch.
 
Die gute Nachricht: Ein Ende dieser Gefühle ist in Sicht. Viele Frauen erleben im Verlauf ihrer Schwangerschaft nach und nach einen Wandel und nicht selten ist dann auch Raum für positive Spannung und Vorfreude.
Und aus Erfahrung können wir dir mit Sicherheit sagen, dass wenn du dein Kleines dann das erste Mal in deinen Armen hältst, sind auch die vielleicht nicht so schönen Seiten der Schwangerschaft vergessen <3
 
Sollte es während deiner Schwangerschaft aber Probleme geben, die du nicht alleine lösen kannst oder möchtest bzw. du Beratung brauchst, zögere bitte nicht dir Hilfe zu holen. Die Caritas bietet beispielsweise professionelle Beratung und umfassende Unterstützung. Die Beratungen sind kostenfrei, die MitarbeiterInnen unterliegen der Schweigepflicht und beraten dich somit vertraulich und auf Wunsch auch anonym. Hier findest du weitere Infos dazu
 

280 Tage – 40 Wochen – 3 Trimester

Im Schnitt vergehen 280 Tage bzw. 40 Wochen vom Beginn der letzten Regelblutung bis zur Geburt. Nicht nur dein Baby macht auf seinem Weg von der befruchteten Eizelle zum Kind eine Reihe von Veränderungen durch, sondern auch dein Körper. Welche das konkret sind, kannst du Woche für Woche in unserem Schwangerschaftskalender nachlesen.
 
Die Schwangerschaft wird in 3 Trimester mit unterschiedlicher Dauer unterteilt, das letzte davon ist am längsten. 
  • Erstes Trimester: die ersten 3 Monate (1. bis 12. Schwangerschaftswoche)
  • Zweites Trimester: 4. bis 6. Monat (13. bis 24. Schwangerschaftswoche)
  • Drittes Trimester: 7. bis 9. Monat (25. bis 40. Schwangerschaftswoche)
Wenn ein Kind vor der abgeschlossenen 37. Schwangerschaftswoche zur Welt kommt, gilt es als Frühgeborenes. Insgesamt kamen in Österreich im Jahr von 2021 etwa 6.500 Frühgeburten zur Welt – das entspricht einer Frühgeborenenrate von 7,1 Prozent. Du siehst also, die Natur gibt dir zum Glück in der Regel neun Monate Zeit, um das Neue zu begreifen, das jetzt beginnt. Genieße deine Kugelzeit und vertraue auf dich und deinen Körper.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert