14. Ssw

15. Ssw

16. Ssw

15. SSW

NOCH 175 TAGE

2. Trimester

Du hast eine kleine Birne in dir, 50g schwer und etwa 8cm groß.

 Ab der 15. Woche lässt sich in manchen Fällen schon das Geschlecht bestimmen, sage deinem Arzt/deiner Ärztin rechtzeitig Bescheid, falls du dich überraschen lassen willst.

Das Herz des kleinen Bauchbewohners ist nun komplett entwickelt und pumpt täglich bis zu 28 Liter Blut durch den Körper. Interessant ist, dass durch eine “Blut-Plazenta-Schranke” verhindert wird, dass sich dein Blut und das deines Babys treffen. So ist es möglich, dass ihr beiden unterschiedliche Blutgruppen habt. Auch die Leber beginnt schon mit der Produktion der Gallenflüssigkeit.

Einzig die Beine, sind verhältnismäßig noch eher kurz. Rund um die fünfzehnte Woche, misst der Frauenarzt/ die Frauenärztin den biparietalen Durchmesser (BPD). Das ist der Querdurchmesser des Kopfes, er gibt Aufschluss darüber, ob sich das Kind zeitgerecht entwickelt und ob Fehlbildungen vorliegen

Zwischen Schwangerschaftsglow und Schwangerschaftsdemenz

Vielleicht hast du es schon zu hören bekommen, denn tatsächlich sind Aussagen wie „du strahlst aber“, bei Schwangeren zu dieser Zeit keine Seltenheit. Durch Wassereinlagerungen werden nämlich Fältchen geglättet, Blutgefäße weiten sich – dadurch wird gleichzeitig die Durchblutung der Haut angeregt – und du wirkst dadurch total frisch und gesund. Natürlich sind Wassereinlagerungen nicht nur angenehm, Dein Arzt/deine Ärztin untersucht aber ob sich alles im grünen Bereich befindet und kann dir ggf. die Beschwerden zu lindern.

Ach, bevor wir es vergessen…mach dir keine Sorgen, falls du etwas vergesslicher bist. Du hast sicher schon mal von der “Schwangerschaftsdemenz” gehört, aber auch die geht wieder vorüber.

Was du aber ganz bestimmt nie vergessen wirst, sind die ersten spürbaren Bewegungen deines Babys! War es vielleicht schon so weit? Falls ja, genieße dieses unglaubliche Gefühl! Solltest du noch keine Kindsbewegungen wahrgenommen haben, ist das aber auch absolut okay und überhaupt kein Grund zur Sorge. Bleibe entspannt und voller Vorfreude!

Nutzen die entspannte Zeit  noch voll aus, triff dich mit Freunden und Familie, gehe in die Natur oder unternimm eine Reise.